In einem dunklen Raum, während der Anfangsphase der Pandemie 2020, fand SHOSTA seine Geburtsstunde.
Geprägt von treibenden Sequenzer-Basslinien, schwebenden Gitarrenklängen, Synthesizer - Melodien, tiefem Gesang und einem Hauch von 80er-Jahre-Ästhetik, bewegt sich SHOSTA irgendwo zwischen den Einflüssen von DAF und Depeche Mode. 

Der Ursprung dieser musikalischen Reise manifestiert sich in seiner Debüt-EP "WACHSEN", die im April 2021 das Licht der Welt erblickte. Im darauffolgenden Mai des Jahres 2022 enthüllte SHOSTA sein erstes vollständiges Album "HÖLLE DER VÖGEL". Mit Moritz Fris und Nicolas Frank hat SHOSTA nun zwei Gleichgesinnte an seine Seite gezogen, deren musikalische Beiträge seine künstlerische Odyssee um weitere Nuancen bereichern.

Nach dem Erscheinen der eigenständigen Singles "TANZ" im August 2023 und "OXYTOCIN" im Dezember desselben Jahres, schreiten die drei behutsam voran. Ein neues Album ist in der Entstehung und wird im Mai 2024 unter dem Titel "Wandel" veröffentlicht. Ein leises Versprechen auf eine transformierende musikalische Reise für Liebhaber der Schwarzen Szene und düsteren Popszene.